UA "Kohäsion" im Rahmen der Intersonanzen 2017 Am 28. Oktober 2017 findet die Uraufführung des Stücks "Kohäsion" im... Weiterlesen
Aktuelle Aufführungen von Max und Moritz Hier finden Sie eine Auflistung der nächsten Aufführungstermine von... Weiterlesen
Bremer Stadtmusikanten in Krefeld/Mönchengladbach Am Sonntag den 8. Oktober 2017 um 11 Uhr und 12:30 Uhr werden die... Weiterlesen
UA "Fürstenwalder Fantasie" für Blasorchester Am 23.September 2017 wird die „Fürstenwalder Fantasie“ für... Weiterlesen
Uraufführung „Schifferlied der Wasserfee“ und "Meeresstille" Am 15.7.2017 und 16.7.2017 findet die Veranstaltung "Meeres Stille... Weiterlesen

 

Besetzung:

Orchester

Dauer:

12 Minuten

verlegt bei:

Eigenverlag

Beschreibung:

„Castel del Monte“ ist eine Auftragskomposition der italienischen Gesellschaft „Il Ponte“. Die Uraufführung, gespielt vom Jugendsinfonieorchester der Musikschule Potsdam, fand am 28. Juni 1998 als Eröffnungskonzert der „Woche der italienischen Kultur“ statt.
Der Symbolgehalt des Bauwerkes „Castel del Monte“ (Apulien) hat einen direkten Bezug zur Komposition. Dieser mystische Bau mit seinem achteckigen Grundriss (13. Jahrhundert) aus der Zeit des Hohenstaufer Kaisers Friedrich II. war konzeptioneller Anknüpfungspunkt für die Anlage und Thematik des Stücks. Es wird zum Beispiel die Terz weitestehend vermieden. Die Zahl 8 und 4 entsprechen der Oktave und der Quarte des Tonmaterials in dieser Komposition. Dadurch entsteht ein in alle Richtungen „offener“ mystischer Klang, der die Komposition in allen Facetten prägt.

 

 

 

Joomla Template by Joomla51.com